Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/341805_1090/webseiten/info4alle/de/wp-includes/post-template.php on line 284

Wohnen im Bundesländervergleich

Laut trend.at kostet ein Quadratmeter Wohnfläche im Durchschnitt in Österreich 2.091 €. Wie steht es um die einzelnen Bundesländer? Welche Wohnqualität bringt jedes Bundesland mit? Eine Zusammenfassung mit Daten aus 2016:

Die Hauptstadt Wien nimmt am österreichischen Markt knapp 30% der gehandelten Wohnung ein. Für eine Eigentumswohnung zahlt man im Durchschnitt 203.217 €. Die Preise haltens sich recht stabil.

Der Wohnungspreis des Bundeslandes Niederösterreich liegt im Durschnitt bei 150.865 € und bietet somit ein angenehmes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die gute Anbindung an Wien vereint Landleben mit vorstädtischem Flair und bietet somit den perfekten Mix für Pendler.

Mit durchschnittlichen 174.144 € ist eine Eigentumswohnung in Oberösterreich leistbar. Nach großen Preisanstiegen in den letzten Jahren kühlt der Wohnungsmarkt nun ab und hält sich stabil.

Salzburg: Vor allem die Stadt und Pongau treiben den Wohnungspreis nach oben. Beide Regionen sind gekennzeichnet von hohen Preis-Steigerungsraten. In den übrigen Teilen verhält es sich recht ruhig, eine durchschnittliche Wohnung liegt somit unter 200.000 € (189766 Euro).

Tirol: ein sehr spannender Wohnungsmarkt. Das Bundesland ist sehr gefragt, besonders Kitzbühel. 2015 explodierte förmlich der Wohnungsmarkt: 50% wurden verglichen zu 2014 mehr verkauft. Der Wohnungspreis steigt konstant, ein Mangel an geförderten Wohnungen ist zu konstatieren. Die durchschnittliche Wohnung kostet 216.167 € und besteigt somit Platz 2 der teuersten österreichischen Wohnungsmärkte.

Vorarlberg: Eine Eigentumswohnung bekommt man hier im Durchschnitt um 225.241 €.Der Preisanstieg ist tatsächlich groß, denn in den letzten fünf Jahren soll der Wohnungspreis um 26% gestiegen sein.

Last but not least: Das Burgenland liegt im Bundesländer-Wohnungsranking am letzten Platz, doch die Eigentumswohnungspreise sind im Aufschwung. 82.140 € zahlt man durchschnittlich für ein Eigenheim. Somit auf alle Fälle preiswert.

Steiermark: als dritt größtes Bundeland überbietet die Steiermark mengenmäßig den Wohnungsmarkt Niederösterreichs. Mit einem Quadratmeterpreis von 2.075 €/m² liegen sie auch gut im Schnitt, wobei Graz mit 51,2% die meisten Wohnungen vertreibt.

Die Kärtner und Wohnen: Mit durchnschnittlichen 146.256 €/Wohnung Anfang 2016 lässt sich noch auf den großen Immobiliencrash schließen. Jedoch verbucht der Markt wieder Plus: um 3,6% soll der Preis gestiegen sein.

Weitere Beiträge Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort